Angebote zu "Christian" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Hofmann, Christian: Entgegen der Zeit
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.03.2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Entgegen der Zeit, Titelzusatz: Zeitarbeit Moderne Sklaverei, Autor: Hofmann, Christian, Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Rubrik: Belletristik // Lyrik, Dramatik, Essays, Seiten: 136, Informationen: Paperback, Gewicht: 159 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Hofmann, Christian: Entgegen der Zeit
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.03.2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Entgegen der Zeit, Titelzusatz: Zeitarbeit Moderne Sklaverei, Autor: Hofmann, Christian, Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Rubrik: Belletristik // Lyrik, Dramatik, Essays, Seiten: 136, Informationen: Paperback, Gewicht: 159 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Zukunft Zeitarbeit
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 30.11.2011, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Zukunft Zeitarbeit, Titelzusatz: Perspektiven für Wirtschaft und Gesellschaft, Auflage: 2012, Redaktion: Breucker, Georg // Calasan, Vera // Dinges, Andreas // Franken, Heide // Speidel, Christian, Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Soziale und ethische Themen // Soziologie // Bevölkerung und Demographie // Volkswirtschaftslehre // Arbeits // Einkommensökonomie // Wirtschaftspolitik // politische Ökonomie, Rubrik: Wirtschaft // Allgemeines, Lexika, Geschichte, Seiten: 244, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 313 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Kreiß:Blenden Wuchern Lamentieren
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.10.2019, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Wie die Betriebswirtschaftslehre zur Verrohung der Gesellschaft beiträgt, Auflage: 1/2019, Autor: Kreiß, Christian/Siebenbrock, Heinz, Verlag: Europa Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Abzocke // Arbeit // Arbeitsverdichtung // Arbeitszeit // Ausbeutung // Beschäftigung // Betriebswirtschaftslehre // Burn-out // Bürokratie // BWL // Dieselskandal // Dumpinglohn // Egoismus // Entmenschlichung // EUGT // Geld // Gemeinwohl // Gewinnmaximierung // Gewinnmaximum // Güter // Information // Investition // Konkurrenz // Kontrolle // Lebensdauer // Lebenszeit // Leistungsdruck // Managerkrankheit // Marke // Markenware // Neoliberalismus // Preistreiberei // Pressefreiheit // Produktion // Reparatur // Scheinselbstständigkeit // Shareholder // Shareholder-Value-Konzept // Sozialabbau // Stakeholder // Umweltzerstörung // Verbraucher // Verschleiß // Volkswirtschaftslehre // VWL // Werbung // Werkvertrag // Wirtschaftswissenschaft // Zahlengläubigkeit // Zeitarbeit, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 272 S., Seiten: 272, Format: 2.5 x 22.2 x 14.7 cm, Gewicht: 468 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Kreiß:Blenden Wuchern Lamentieren
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.10.2019, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Wie die Betriebswirtschaftslehre zur Verrohung der Gesellschaft beiträgt, Auflage: 1/2019, Autor: Kreiß, Christian/Siebenbrock, Heinz, Verlag: Europa Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Abzocke // Arbeit // Arbeitsverdichtung // Arbeitszeit // Ausbeutung // Beschäftigung // Betriebswirtschaftslehre // Burn-out // Bürokratie // BWL // Dieselskandal // Dumpinglohn // Egoismus // Entmenschlichung // EUGT // Geld // Gemeinwohl // Gewinnmaximierung // Gewinnmaximum // Güter // Information // Investition // Konkurrenz // Kontrolle // Lebensdauer // Lebenszeit // Leistungsdruck // Managerkrankheit // Marke // Markenware // Neoliberalismus // Preistreiberei // Pressefreiheit // Produktion // Reparatur // Scheinselbstständigkeit // Shareholder // Shareholder-Value-Konzept // Sozialabbau // Stakeholder // Umweltzerstörung // Verbraucher // Verschleiß // Volkswirtschaftslehre // VWL // Werbung // Werkvertrag // Wirtschaftswissenschaft // Zahlengläubigkeit // Zeitarbeit, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 272 S., Seiten: 272, Format: 2.5 x 22.2 x 14.7 cm, Gewicht: 468 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Generation Z
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine neue Generation rollt langsam und unaufhaltsam auf uns zu: die Generation Z. Und nicht nur das, sie steckt mit ihren Werten auch andere Generationen an. In seinem Debattenbuch setzt sich Christian Scholz kritisch und differenziert mit der Generation Z auseinander.Wie können Unternehmen und Gesellschaft mit der Generation Z umgehen, dieser Frage geht dieses Debattenbuch von Christian Scholz nach. Aber er stellt auch der Generation Z die Frage, wie sie mit ihrem Umfeld umgehen sollte. "Arbeitsscheu", "Kuschel-Kohorte", "verwöhnt oder verwirrt", "radikale Egoisten" ... Das alles sind Beschreibungen für eine neue Generation, die langsam und unaufhaltsam auf uns zurollt - die Generation Z. Und nicht nur das, geradezu zombieartig steckt diese Generation auch andere Generationen an. Da machen sich zwangsläufig Unsicherheit und ungute Gefühle unsere Zukunft betreffend breit. Die Generation Z, die bereits Schulen und Arbeitswelt erobert hat. Bei diesen ab Anfang 1990 Geborenen weicht das Wertemuster fundamental von den Einstellungen voriger Generationen ab. In seinem Buch beschreibt er gleichermaßen positive wie negative Effekte und will vor allem Wege zu einem gegenseitigen Verständnis aufzeigen. Der Leser taucht ein in die Lebenswelt der Generation Z, die aufgewachsen ist mit Massenentlassungen und Zeitarbeit einerseits und ungerecht hohen Vorstandsgehältern andererseits. Es erscheint nachvollziehbar, warum die nächste Generation eine emotionale Bindung an Unternehmen und Verantwortung ablehnt. Für die Generation Z ist Arbeit nur ein Mittel zum Zweck, reduziert auf den Zeitraum zwischen 9 und 17 Uhr. Beruf und Privatleben sind strikt getrennt. So sind die Digital Natives nach Feierabend für den Chef auf ihrem Smartphone nicht mehr erreichbar. Das Buch bietet aber mehr als die Beschreibung dieser "Next Generation". Christian Scholz regt auch zu einem generationenübergreifenden Dialog an: Andere Generationen können ihr Leben durch Übernahme einiger Gedanken der Generation Z bereichern und lebenswerter gestalten. Andererseits muss sich die Generation Z damit arrangieren, dass die volle Bandbreite ihrer Idealvorstellungen gesellschaftlich nicht tragbar ist. Damit erhöht sich die Chance auf ein künftig produktives Zusammenarbeiten und angenehmes Zusammenleben.

Anbieter: buecher
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Generation Z
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine neue Generation rollt langsam und unaufhaltsam auf uns zu: die Generation Z. Und nicht nur das, sie steckt mit ihren Werten auch andere Generationen an. In seinem Debattenbuch setzt sich Christian Scholz kritisch und differenziert mit der Generation Z auseinander.Wie können Unternehmen und Gesellschaft mit der Generation Z umgehen, dieser Frage geht dieses Debattenbuch von Christian Scholz nach. Aber er stellt auch der Generation Z die Frage, wie sie mit ihrem Umfeld umgehen sollte. "Arbeitsscheu", "Kuschel-Kohorte", "verwöhnt oder verwirrt", "radikale Egoisten" ... Das alles sind Beschreibungen für eine neue Generation, die langsam und unaufhaltsam auf uns zurollt - die Generation Z. Und nicht nur das, geradezu zombieartig steckt diese Generation auch andere Generationen an. Da machen sich zwangsläufig Unsicherheit und ungute Gefühle unsere Zukunft betreffend breit. Die Generation Z, die bereits Schulen und Arbeitswelt erobert hat. Bei diesen ab Anfang 1990 Geborenen weicht das Wertemuster fundamental von den Einstellungen voriger Generationen ab. In seinem Buch beschreibt er gleichermaßen positive wie negative Effekte und will vor allem Wege zu einem gegenseitigen Verständnis aufzeigen. Der Leser taucht ein in die Lebenswelt der Generation Z, die aufgewachsen ist mit Massenentlassungen und Zeitarbeit einerseits und ungerecht hohen Vorstandsgehältern andererseits. Es erscheint nachvollziehbar, warum die nächste Generation eine emotionale Bindung an Unternehmen und Verantwortung ablehnt. Für die Generation Z ist Arbeit nur ein Mittel zum Zweck, reduziert auf den Zeitraum zwischen 9 und 17 Uhr. Beruf und Privatleben sind strikt getrennt. So sind die Digital Natives nach Feierabend für den Chef auf ihrem Smartphone nicht mehr erreichbar. Das Buch bietet aber mehr als die Beschreibung dieser "Next Generation". Christian Scholz regt auch zu einem generationenübergreifenden Dialog an: Andere Generationen können ihr Leben durch Übernahme einiger Gedanken der Generation Z bereichern und lebenswerter gestalten. Andererseits muss sich die Generation Z damit arrangieren, dass die volle Bandbreite ihrer Idealvorstellungen gesellschaftlich nicht tragbar ist. Damit erhöht sich die Chance auf ein künftig produktives Zusammenarbeiten und angenehmes Zusammenleben.

Anbieter: buecher
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Generation Z (eBook, ePUB)
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie können Unternehmen und Gesellschaft mit der Generation Z umgehen, dieser Frage geht dieses Debattenbuch von Christian Scholz nach. Aber er stellt auch der Generation Z die Frage, wie sie mit ihrem Umfeld umgehen sollte. "Arbeitsscheu", "Kuschel-Kohorte", "verwöhnt oder verwirrt", "radikale Egoisten" ... Das alles sind Beschreibungen für eine neue Generation, die langsam und unaufhaltsam auf uns zurollt - die Generation Z. Und nicht nur das, geradezu zombieartig steckt diese Generation auch andere Generationen an. Da machen sich zwangsläufig Unsicherheit und ungute Gefühle unsere Zukunft betreffend breit. Die Generation Z, die bereits Schulen und Arbeitswelt erobert hat. Bei diesen ab Anfang 1990 Geborenen weicht das Wertemuster fundamental von den Einstellungen voriger Generationen ab. In seinem Buch beschreibt er gleichermaßen positive wie negative Effekte und will vor allem Wege zu einem gegenseitigen Verständnis aufzeigen. Der Leser taucht ein in die Lebenswelt der Generation Z, die aufgewachsen ist mit Massenentlassungen und Zeitarbeit einerseits und ungerecht hohen Vorstandsgehältern andererseits. Es erscheint nachvollziehbar, warum die nächste Generation eine emotionale Bindung an Unternehmen und Verantwortung ablehnt. Für die Generation Z ist Arbeit nur ein Mittel zum Zweck, reduziert auf den Zeitraum zwischen 9 und 17 Uhr. Beruf und Privatleben sind strikt getrennt. So sind die Digital Natives nach Feierabend für den Chef auf ihrem Smartphone nicht mehr erreichbar. Das Buch bietet aber mehr als die Beschreibung dieser "Next Generation". Christian Scholz regt auch zu einem generationenübergreifenden Dialog an: Andere Generationen können ihr Leben durch Übernahme einiger Gedanken der Generation Z bereichern und lebenswerter gestalten. Andererseits muss sich die Generation Z damit arrangieren, dass die volle Bandbreite ihrer Idealvorstellungen gesellschaftlich nicht tragbar ist. Damit erhöht sich die Chance auf ein künftig produktives Zusammenarbeiten und angenehmes Zusammenleben.

Anbieter: buecher
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Generation Z (eBook, ePUB)
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie können Unternehmen und Gesellschaft mit der Generation Z umgehen, dieser Frage geht dieses Debattenbuch von Christian Scholz nach. Aber er stellt auch der Generation Z die Frage, wie sie mit ihrem Umfeld umgehen sollte. "Arbeitsscheu", "Kuschel-Kohorte", "verwöhnt oder verwirrt", "radikale Egoisten" ... Das alles sind Beschreibungen für eine neue Generation, die langsam und unaufhaltsam auf uns zurollt - die Generation Z. Und nicht nur das, geradezu zombieartig steckt diese Generation auch andere Generationen an. Da machen sich zwangsläufig Unsicherheit und ungute Gefühle unsere Zukunft betreffend breit. Die Generation Z, die bereits Schulen und Arbeitswelt erobert hat. Bei diesen ab Anfang 1990 Geborenen weicht das Wertemuster fundamental von den Einstellungen voriger Generationen ab. In seinem Buch beschreibt er gleichermaßen positive wie negative Effekte und will vor allem Wege zu einem gegenseitigen Verständnis aufzeigen. Der Leser taucht ein in die Lebenswelt der Generation Z, die aufgewachsen ist mit Massenentlassungen und Zeitarbeit einerseits und ungerecht hohen Vorstandsgehältern andererseits. Es erscheint nachvollziehbar, warum die nächste Generation eine emotionale Bindung an Unternehmen und Verantwortung ablehnt. Für die Generation Z ist Arbeit nur ein Mittel zum Zweck, reduziert auf den Zeitraum zwischen 9 und 17 Uhr. Beruf und Privatleben sind strikt getrennt. So sind die Digital Natives nach Feierabend für den Chef auf ihrem Smartphone nicht mehr erreichbar. Das Buch bietet aber mehr als die Beschreibung dieser "Next Generation". Christian Scholz regt auch zu einem generationenübergreifenden Dialog an: Andere Generationen können ihr Leben durch Übernahme einiger Gedanken der Generation Z bereichern und lebenswerter gestalten. Andererseits muss sich die Generation Z damit arrangieren, dass die volle Bandbreite ihrer Idealvorstellungen gesellschaftlich nicht tragbar ist. Damit erhöht sich die Chance auf ein künftig produktives Zusammenarbeiten und angenehmes Zusammenleben.

Anbieter: buecher
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot